Projekt Beschreibung

UNTERSTÜTZEN SIE DIE KFZ-ABTEILUNG

JETZT SPENDEN

KFZ-Abteilung

Der Bedarf nach einer Ausbildungsmöglichkeit im Bereich der Kfz-Mechatronik ist in Togo außerordentlich groß, da importierte gebrauchte Kraftfahrzeuge mit elektronisch arbeitenden Systemen ausgerüstet sind und die Werkstätten in Togo nicht die erforderlichen Kenntnisse haben, um diese zu reparieren.

Deshalb bat uns Pfarrer Dr. Joseph Koumaglo und sein Bischof Msgr. Isaac Gaglo, eine entsprechende Berufsschule in Vogan zu errichten.

Außerdem bietet die entsprechende Ausbildung aufgrund der Entwicklung der Infrastruktur in Togo eine gute Aussicht auf ein ausreichendes Erwerbseinkommen nach Abschluss der Lehre durch vielfältige erforderliche Reparaturdienstleistungen an Kraftfahrzeugen. Durch diese Zukunftsperspektive ist diese Ausbildung bei Jugendlichen daher sehr gefragt.

Für die Berufsschule Nazareth kann durch die Kfz-Abteilung die Eigenfinanzierung zukünftig deutlich verstärkt werden, z.B. durch das Anbieten von Fahrzeugwartungen, Fahrzeugreparaturen,    Ersatzteilverkauf, Verkauf von reparierten Gebrauchtwagen und eine Fahrschule.

Prinzip der dualen Ausbildung

Zusätzlich möchten wir dem Prinzip der dualen Ausbildung in Togo eine Chance eröffnen, das in der Bundesrepublik Deutschland so erfolgreich praktiziert wird. Damit das Projekt gelingen kann, hat der Verein einem Kfz-Lehrer aus Togo, Herrn Felix Gozo, einen halbjährigen Bildungsaufenthalt in München finanziert.

Die Bayerische Akademie für Außenwirtschaft ermöglichte Hr. Gozo einen Intensiv-Deutschkurs.

Das Städtische Berufsschulzentrum für Fahrzeugtechnik, München ermöglichte ihm ein Praktikum. Schwerpunkte waren dabei vielfältige praktische und theoretische Erfahrungen im Bereich Fahrzeugtechnik zu sammeln und diese in ein Konzept für die Gründung des Kfz-Ausbildungszentrum in Togo umzusetzen.

Mit Unterstützung des Städtischen Berufsschulzentrum für Fahrzeugtechnik, München erarbeitete Herr Gozo ein Projektkonzept für die geplante Berufsschule.

Ein Grundstück in Vogan, ca. 35 km von Afanya entfernt, stellte die Diözese Aného für die Errichtung des Kfz-Ausbildungszentrums zur Verfügung.

Diese geplante Schule konnte dank der Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), dem Kindermissionswerk und dem Verein gebaut werden. Sämtliche Bauarbeiten wurden von Tischlern und Maurern der Berufsschule in Afanya durchgeführt.

Die Ausstattung der Schule mit Geräten und Maschinen sowie Schultischen und Stühlen übernahm dankenswerterweise Global Care Knorr Bremse.

Nach der Grundsteinlegung 2015 konnte die Schule im  Jahr 2016 eingeweiht und in Betrieb genommen werden.

Sie bietet im Verbund folgende Ausbildungsmöglichkeiten an: Kfz-Technik, Kfz-Elektrik, Karosserietechnik, Elektroinstallation und Informatik.

Das Schulgeld beträgt pro Jahr 75 €, also 6,25 € pro Monat. Die derzeit angemeldeten Schüler*innen  haben bereits einen höheren allgemein bildenden Schulabschluss, vergleichbar mit mittlerer Reife bzw. Hochschulreife.

Wegen der hohen Schülerzahlen (400) war es dringend nötig zusätzliche Klassenräume zu schaffen. Bereits 2019 konnten dank BMZ und dem Kindermissionswerk über den bestehenden Klassenräumen weitere 5 Klassenräume errichtet werden.

Mr. Cyprien Kodjo Kpoedoun ist ist seit Oktober 2020 neuer Direktor des „Centre Nazareth“ in Vogan.

Er ist verheiratet, hat in Lomé Mechanik studiert, hat sich auf Wärmekraftmaschinen und Dieselmotoren spezialisiert, als Ingenieur ein Praktikum in Mühlhausen absolviert, war für den Fuhrpark der Phosphatindustrie verantwortlich und lehrte zuletzt im Priesterseminar in Lomé Mathematik.

Aktivitäten

Ende 2020 errichtete die Berufsschule neben den Schulgebäuden an der Hauptstraße in Vogan eine Kfz-Werkstätte.

Gründe dafür waren, dass mehr Leute die Servicemöglichkeit wahrnehmen können und dass der Schulbetrieb nicht durch den Werkstättenbetrieb gestört wird. Hier können Fahrzeuge repariert werden und von der Schule gekaufte, wieder instand gesetzte Autos ausgestellt und verkauft werden.

Adrokoe Atsoupui Wolali
KFZ-Abteilung - Das Gelände
KFZ-Abteilung - Hebebühne
KFZ-Abteilung - Ausbildung
KFZ-Abteilung - Fahrzeuggrube
KFZ-Abteilung - Ausbildung an der Werkbank

Aktuelles

2020 – Fertigstellung der Aussenanlagen

Einweihung der Kantine in Vogan am 12.10.2019

Die Kantine wurde, wie auch schon die übrigen Gebäude der Kfz-Schule,
von den Maurern, Tischlern und Elektrikern der Berufsschule
in Afanya und Vogan in 6 Monaten errichtet.

und erste Freisprechung der Lehrlinge der Kfz-Abteilung
zusammen  mit Lehrlingen aus Afanya

Neubau von Klassenzimmer 2018 – 2019

Neubau von Klassenzimmer auf die bestehenden Räume,
ausgeführt von den Maurern der Berufsschule.
Die Ziegelsteine wurden übrigens auch von den Maurern selber hergestellt.

Baubeginn: September 2018

Fertigstellung: Januar 2019

Einweihung der Schule am 11. 10. 2016

Genau ein Jahr nach der Grundsteinlegung , am 11.10. 2016, fand die Einweihung der neuen Abteilung für Kfz-Mechatronik in Vogan statt.

Unter Anwesenheit der örtlichen Prominenz, Bischof Isaac Gaglo, dem Bürgermeister von Vogan, des örtlichen Präfekten (≈ Landrat), dreier togoischer Könige und dem Vertreter der deutschen Botschaft, Herr Teck, sowie der örtlichen Bevölkerung, den zukünftigen Schülerinnen/Schülern und deutschen Gästen wurde in Reden voller Freude und Dankbarkeit, unter anderem von Pfarrer Dr. Joseph Koumaglo und Frau Schimmel das Berufsschulzentrum Vogan feierlich seiner Bestimmung übergeben. An der Einweihung nahmen sechs Mitglieder des Vereins teil, sowie Herr Keil, ehem. Direktor der Städtisches Berufsschulzentrum für Fahrzeugtechnik, München sowie der örtliche Präfekt (≈ Landrat), drei togoische Könige, die örtliche Bevölkerung und die zukünftigen Schülerinnen/Schüler.

Bei der anschließenden Besichtigung erklärte Herr Felix Gozo, der Leiter der Kfz-Abteilung, mit sichtlicher Freude und großem Engagement seine neue Wirkungsstätte.

Bilder vom Schulanfang

Anmerkung: Am ersten Schultag (11.10.2016) hatten sich bereits 150 Schüler/Schülerinnen angemeldet, eine Woche später waren es 210 – zum Start war nur mit ca. 50 Anmeldungen gerechnet worden.

Mai 2016 – Baufortschritt

Die Werkshallen werden gebaut, für die Klassenzimmer wird die Decke betoniert und alle helfen mit beim Sandtransport.

März 2016 – Klassenzimmer und Werkstätten

Inzwischen ist die Mauer um das Gelände der Kfz-Abteilung fertig und auch der Bau der Klassenzimmer und Werkstätte ist bereits in vollem Gange. Auch der Bischof, Dr. Isaac Gaglo, hat die Baustelle besucht.

Januar 2016 – Bauarbeiten

Der Bau der Schule wurde in erster Linie von den Maurern und Tischlern des Centre Nazareth selbst errichtet. Nur die Elektro-, Installations- und Fliesenarbeiten erledigten Firmen der Umgebung. Zum Auffüllen mit Sand vor der Errichtung der Bodenplatte und beim Entfernen der Hölzer, die für die Abstützung gebraucht worden waren, halfen viele Menschen aus der Pfarrei, der politischen Gemeinde und den umliegenden Gymnasien.

Grundsteinlegung am 11.10.2015

An dem großen Fest der Grundsteinlegung am 11.10.2015 nahmen etwa 1.500 Personen teil. Darunter waren Bischof Dr. Isaac Gaglo, Dr. J. Koumaglo, die Präfekten von Vogan und Afanya, der Bürgermeister von Vogan und zahlreiche Priester der Gegend. Der Verein war vertreten durch Herrn und Frau Schimmel, „Knorr-Bremse Global Care e.V.“ durch Herrn Ruppenthal.

2014 – virtueller Überblick

Der Plan sowie ein virtueller Überblick mit Schulgebäude, Klassenzimmer und Verwaltung.

UNTERSTÜTZEN SIE DIE KFZ-ABTEILUNG

Helfen Sie mit Ihren Spenden damit die KFZ-Abteilung der Berufsschule weiterhin so tolle Ergebnisse erzielen kann wie in den letzten Jahren.

JETZT SPENDEN